Besondere Angebote im DRK-Seniorenzentrum Silbach

Therapiehund Blacky besucht regelmäßig die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums Silbach

Nach dem Motto „Das Deutsche Rote Kreuz – immer ein bisschen mehr!“ sind in diesem Jahr einige neue Angebote im DRK-Seniorenzentrums „Josef-und-Herta-Menke-Haus“ in Silbach geschaffen worden. Dabei geht es in erster Linie darum, dass sich die Menschen „Zuhause fühlen“. Neben der guten Betreuung durch die Pflege-, Pflegefachkräfte und das Küchen- und Hauswirtschaftsteam  ergänzen zusätzliche Betreuungskräfte  den Alltag, der soweit wie möglich familienähnlich gestaltet wird. Dazu gehören unter anderem auch die regelmäßigen Besuche von Therapiehund Blacky mit seinem Frauchen Annette Albers.

Stöberbox für liebgewonnene Erinnerungen

Jeder Mensch hat zuhause eine Schublade oder einen Karton, in dem er liebgewonnene Erinnerungen aufgewahrt. Dinge, die einen hohen ideellen Wert für den Menschen haben, die er einfach nicht wegwerfen mag. Sei es ein Foto, ein Schmuckstück, ein Brief oder eine Karte, gewisse Dinge sind mit wichtigen Ereignissen im Leben verknüpft. Das ist einem „ans Herz gewachsen“. Davon mag man sich nicht trennen.

Das Team des DRK-Seniorenzentrums „Josef-und-Herta-Menke-Haus“ in Silbach hatte die Idee, jeder Bewohnerin, jedem Bewohner solch eine Stöberbox zu schenken. Darin können wichtige persönliche Erinnerungen aufbewahrt werden und was als noch wichtiger erachtet wird, auch immer wieder hervorgeholt werden. Im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung können Pflegekräfte aber auch Besucher die Bewohner zum Erzählen animieren und damit an einem Stückchen Lebensgeschichte der Senioren/innen teilnehmen.

Wohlfühltag

Seit einiger Zeit bietet das „Josef-und-Herta-Menke-Haus“ für Bewohnerinnen und Bewohner einen Wohlfühltag an. Im Wohlfühlbad kann man sich so richtig verwöhnen lassen. Hand- / Fuß oder Gesichtsmassagen ebenso wie ein entspannendes Vollbad mit Duftölen und anschließender  Eincremung genießen oder eine Kosmetikbehandlung mit dezentem Tages-Make-up erhalten. Im Raum der Sinne kann man bei Wunschmusik entspannen oder sich etwas vorlesen lassen. Der Wohlfühltag wird von Frauen und Männern gleich gut angenommen.

Hauseigener Singekreis „Die Welt ist schön!“

Der hauseigne Singkreis des DRK-Seniorenzentrums Silbach trifft sich wöchentlich immer donnerstags.

Im Sommer ist der hauseigene Singekreis im DRK-Seniorenzentrum Silbach mit einigen Senioren/innen gestartet. Die Sänger und Sängerinnen haben sich selbst den Chornamen „Die Welt ist schön!“ gegeben.  Jeden Donnerstag treffen sich die Bewohner/innen mit  der Betreuungsassistentin um gemeinsam zu singen. Alte Volkslieder aus unterschiedlichen Ländern und jahreszeitliche Gesangsstücke werden geprobt. Das Repertoire erweitert sich von Woche zu Woche. Es ist angedacht, den Singkreis demnächst auch für die Senioren/innen aus dem Ort Silbach zu öffnen.

Fotos: DRK-Seniorenzentrum Silbach